25.07.2017

Vorschau: Mont-de-Marsan - Tarbes 98km

Für 4 Tage wanderte ich Anfang Juli auf der Strecke Mont-de-Marsan - Tarbes. 98 Kilometer Schienenweg ohne Verkehr. Angeblich wird die Strecke immer nur im April für wenige Wochen geöffnet, danach wird die Strecke wieder geschlossen. Der Verkehr findet wenn dann nur auf den ersten 40km statt - angeblich. Zwei Getreidesilos sollen immer im Frühjahr bedient werden. Davon sah man freilich nichts. Auf dem anderen Teil der Strecke fehlen an den Bahnübergängen schon die Schienen. Trotzdem ist die Strecke nicht offiziell stillgelegt. Komische Sachen machen die Franzosen.  
Teile der Strecke bestehen seit dem Jahr 1860. Die Gesamte Strecke war für zwei Gleise geplant, aber ein Ausbau auf zwei Gleise ist nie erfolgt.



Hinter Mont-de-Marsan Schwellenkreuz im Gleis


Bahnhofsankündigung


Teile der Strecke sind aus dem Jahr 1860

Wie z.B. dieses Brückenfundament



Ob hir vor drei Monaten Getreidezüge fuhren? Zweifelhaft



Ein Baummarder

Grüner Tunnel




Stapel alter SChwellen am Gleis


An dieser Brücke ist zu erkennen, dass die Strecke einst für 2 Gleise geplant war

Ein Briefkasten am Gleis



Ein Bahnhofsgebäude





Fernsprecher

Gleisanschluß an ein Getreidesilo








Bahnübergang Nummer 74





Kleine Rangierlok in einem Gleisanschluß




Bahnhof Vic-Bigorre





Die Strecke führt in Richtung des Pyrenäen

Bahnübergang ohne Schranken




Schienen aus dem Jahr 1908





Neuer Bahnübergang/ Brücke über eine Schnellstraße

Naja, man hat es versucht


Kurz vor dem Bahnhof von Tarbes

Keine Kommentare: