30.06.2017

Vorschau: Firminy - Dunieres 27km

29.05. - 30.05.2017
Auf der Strecke von Firminy nach Dunieres wurde der Personenverkehr 1991 beendet. Der Güterverkehr folgte 2003. Angeblich sollte dieser provisorisch aufrecht behalten werden, doch davon ist heute nichts mehr zu sehen. Ein Teil der Strecke wird von Dunieres mit Fahrraddraisinen befahren. Dieser Abschnitt ist ca. 8 Kilometer lang. Die Fahrgäste werden mit den Draisinen durch eine kleine Lokomotive Berg auf gezogen und fahren dann von alleine wieder talwärts. Diese Angebot besteht leider nur an Wochenenden.
Auf den 27 Kilometern gibt es 10 Tunnel und 8 große Viadukte, was die Strecke zu einem lohnenswerten Ziel macht. Leider steht auf den ersten Kilometern das Gras schon recht hoch (Zeckengefahr), aber ein kleiner Fußpfad besteht immer. In ein paar Jahren schon wird dies ganz anders aussehen. Highlight sind unter den Tunneln sicherlich der Tunnel de Saint Ferréol mit über 1,2 Kilometern Länge. 
Alsbald man den Bahnhof  St-Pal - St-Romain erreicht hat ist es vorbei mit der Vegetation. Die Draisinenstrecke ist frei von Gras und Gestrüpp. 
Der Endpunkt Dunieres verfügt über eine sehr einladende Wanderherberge direkt im Bahnhofsgebäude. Die Übernachtung kostet hier 16€ pro Nacht und Person. 
Seit Ende des Personenverkehrs bedient ein Bus die ehemaligen Stationen jeden Werktag 2x je Richtung.



Kurz hinter dem Bahnhof Firminy


Ein kleiner Fußweg folgt den Gleisen

Der erste Tunnel der Strecke





eines der insgesammt 8 Viadukte


Der Bahnhof St-Didier - La-Seauve (735m)

Viadukt kurz hinter St-Didier - La-Seauve (735m)





Entfernte Schranken beim Bahnhof St-Pal - St-Romain (866m)



Der Bahnhof St-Pal - St-Romain (866m)
















Das 220m lange Viaduc de Dunières

Viaduc de Dunières

Im Bahnhof von Dunieres

Dunieres

Motordraisinen für die Velorailfahrer

Der Bahnhof von Dunieres. im Gebäude befindet sich die Wandererherberge

27.06.2017

Vorschau: Fraisses - Unieux - Saint-Just-Saint-Rambert 15km

26.05.2017
Eintägige Wanderung auf der Strecke Fraisses-Unieux - Saint-Just-Saint-Rambert. Eröffnet 1885. Einstellung Personenverkehr bereits 1939, Ende Güterverkehr kurze Zeit später (1941). Die Strecke ist stillgelegt seit 1941 und nach dem Bau einer Staumauer wurden bedeutende Teile der Trasse duch den entstehenden Stausee ab 1957 überflutet. Nur ein paar Abschnitte liegen heute noch oberhalb des Wasserspiegels.



Der erste Tunnel der Strecke


Viaduc Pertuiset

Die Bahntrasse ist heute als Straße genutzt


Viele der Tunnel sind nicht zugänglich




überfluteter Tunnel

Links unten im Stausee verläuft die Trasse

Erst hinter der Staumauer taucht die Trasse wieder auf




Fehlende Brücke kurz vor Saint-Just-Saint-Rambert


Viaduc de St Just-sur-Loire

Viaduc de St Just-sur-Loire

Gleisende im Bahnhof Saint-Just-Saint-Rambert (402 m)

Güterverkehr findet noch statt bis in den Bahnhof Saint-Just-Saint-Rambert (402 m)


Einmündung der Strecke in den Bahnhof Saint-Just-sur-Loire