16.08.2019

Vorschau: Abbeville - Eu - Le-Tréport (2019)





Verteilt auf 4 Tage wanderte ich von Abbeville über Eu nach Le Treport (in der Karten oben in blau eingezeichnet). 
Auf den ersten 34,5 Kilometern folgte ich der Bahnlinie Abbeville - Eu. Hier ruht der Zugverkehr seit dem 27. Mai 2018. In Eu trifft man auf die 104 Kilometer lange Bahnlinie Le Treport - Abancourt - Beauvais (auf der Karte in rot eingezeichnet). Auf dieser Linie ruht der Zugverkehr ebenfalls seit Mai 2018. Eine Wiedereröffnung dieser Linie ist aber für Ende 2019 geplant, die Bauarbeiten laufen bereits. 

Die Strecke Abbeville nach Eu wurde von der "Compagnie des chemins de fer du Nord" erbaut und ging im Jahr 1882 in Betrieb. Im Laufe der folgenden Jahrzehnte kamen weitere Linien hinzu, die von dieser Strecke ausgingen oder diese kreuzten. Das Bahnnetz mit Anbindung an die Strecke Abbeville - Eu wuchs im ersten Weltkrieg weiter an. Für die hohe Anzahl der Nachschubtransporte wurde die Strecke zweigleisig ausgebaut. Das zweite Streckengleis wurde nach den beiden Kriegen bis zum Jahr 1951 wieder abgebaut. 
Die Strecke wurde gekreuzt von der "ligne des 100 jours", einer strategischen Bahnlinie aus dem Jahr 1918, die mit 89 Kilometer länge durch den Einsatz von 10.000 Arbeitern in nur knapp einhundert Tagen errichtet wurde.

Ob zwischen Abbeville und Eu jemals wieder Züge fahren werden ist fraglich. Zur Zeit übernimmt eine Buslinie den Reisendentransport.


Etwa einen Kilometer hinter dem Bahnhof Abbeville befindet sich dieses Schwellenkreuz im Gleis

Dieses Stück Schiene wurde im Jahr 1949 vom Stahlwerk Micheville hergestellt

Seit Mai 2018 fahren hierk eine Züge mehr. Die ersten Kilometer verläuft die Linie ohne Kurve entlang eines Kanals

Am kleinen Haltepunkt Cambron - Laviers baute ich mein Zelt direkt auf dem Bahnsteig auf

Im Laufe des ersten Weltkriegs wurde die Bahnlinie um ein zweites Gleis erweitert. Bis 1951 wurde das zweite Gleis wieder entfernt

Streckenkilometer 186,636: Der Bahnhof Quesnoy-le-Montant

Der Bahnhof Feuquières - Fressenneville

Schrankenposten 112 kurz vor einem Gewitterschauer

Blick zurück zum ehemaligen Bahnhof Woincourt


Nicht selten sind auf der Linie Schienen aus England und den USA zu finden. Im Laufe des ersten Weltkriegs kam dieses Material nach Frankreich

An dieser Stelle wurden zwei Schienenstücke miteinander verschweißt

Ausblick auf das Tal südlich von Méneslies. Auf diesem Abschnitt führt die Bahnstrecke von 120m über Null auf 6m über Null herab.

Ein ehemaliger Schrankenposten

Streckenkilometer 209, circa einen Kilometer vor dem Bahnhof Eu

Der Bahnhof von Eu. Er liegt an der Strecke Le Treport - Abancourt - Beauvais welche ab Ende 2019 wieder in Betrieb geht

Beide Bahnlinien verlaufen zusammen bis nach Le Treport ans Meer

Im weiteren Bahnhofsareal von Le Treport. Seit dem 27. Mai 2018 hat der Bahnhof keinen Zug mehr gesehen

09.08.2019

Vorschau: Saint-Pol-sur-Ternoise - Etaples (2019)




In drei Tagen wanderte ich die 61 Kilometer von Saint-Pol-sur-Ternoise nach Etaples. Der Zugverkehr wurde hier zum Dezember 2017 eingestellt. Eine umfassende Modernisierung der Linie ist geplant, die mindestens bis zum Jahr 2021 dauern wird. Bei meinem Besuch war noch nichts davon zu sehen. Es ist daher fraglich, ob überhaupt die Finanzierung für diese Maßnahme gesichert ist.

Auf der Streckenkarte sind 14 Bahnhöfe und Haltepunkte eingezeichnet, die aber vermutlich nicht alle bis zum Dezember 2017 bedient wurden. Große Brücken oder gar Tunnel sucht man auf dieser Linie vergebens. Die Topografie ich nicht weiter erwähnenswert, da sich die Strecke auf den 61 Kilometer von anfangs 90m auf schießlich nur noch 10m über Null abfällt. 


Das große Problem dieser Linie scheinen die überwiegend in den 60er Jahren verbauten Zweiblockschwellen zu sein. Diese sind mit einem Spurhalter aus einem L Stahlprofil miteinander verbunden. Dieses Stahlprofil ist nun in die Jahre gekommen und bröselt förmlich dahin. Die Stabilität der Schwellen hat darunter stark gelitten. 



Die Wanderung fand bei gutem Wetter statt, Einkaufsmöglichkeiten und Campingplätze waren ausreichend in der Umgebung vorhanden.

Kurz hinter dem Bahnhof Saint-Pol-sur-Ternoise

Bei Bahnübergang 72

Die Vegetation erobert den Bahndamm zurück

Beschilderung bei Bahnübergang 78

 
Seit Dezember 2017 fahren auf der Linie keine Züge mehr
Bahnhof Anwin bei Streckenkilometer 82,890

Ausblick auf die Linie zwischen Anwin und Érin

Am Bahnsteig in Anwin

Die Schienen der Linie stammen überwiegend aus den 60er Jahren, als hier eine umfassende Erneuerung der Linie umgesetzt wurde

Streckenkilometer 92

Am Haltepunkt Aubin-Saint-Vaast bei Streckenkilometer 106,400

Große Abschnitte der Linie verfügen über moderne Stahlschwellen. Diese Typ wurde hier bereits großflächig in den 60er Jahren verbaut.

Die beiden beiden Betonklötze der Schwellen sind mit einem Stahlträger verbunden

Zur Spurverstärkung wurden zusätzliche Spurstanden verbaut um Schiene und Schwellen zu stabilisieren

Diese Schiene vom Stahlwerk Micheville stammt aus dem Jahr 1947

Streckenkilometer 132,200: Der Bahnhof von Montreuil-sur-Mer
Der Bahnhof Etaples. Dieser liegt an der weiterhin befahrenden Linie Longueau - Boulogne-Ville